• Aus dem Unternehmen

Branchenspezifische Energieeffizienz-Netzwerke bieten tiefe Einblicke

Unna. Energieeffizienz ist und bleibt ein wichtiges Thema, um Kosten zu reduzieren, nachhaltig das Klima zu schützen und somit langfristig den Unternehmenserfolg zu sichern. Viele Unternehmen kümmern sich seit langem um die üblichen “Low-Hanging-Fruits“ wie Umstellung auf LED-Beleuchtung, Abwärmenutzung, Minimierung von Druckluftleckagen oder Optimierung der Heizungstechnik. Häufig wurden Effizienzmaßnahmen wie diese bereits umgesetzt. Um weiter zu kommen, gilt es in vielen Fällen daher nun, spezifische Energieverbraucher und Prozesse unter die Lupe zu nehmen. Und genau an dem Punkt setzt ein branchenspezifisches Energieeffizienz-Netzwerk an.

„Je Branchen typischer Verfahren sind, desto hilfreicher ist ein Netzwerk mit Gleichgesinnten“, erläutert Vera Schürmann, Geschäftsführerin der Arcanum Energy Solutions GmbH, und ergänzt „Für sehr spezielle Fragestellungen fehlt oft die passende Expertise, da ist der Erfahrungsaustausch besonders wertvoll, um neue Effizienz-Potentiale zu erschließen.“

Arcanum Energy, der Netzwerk-Spezialist aus Unna, initiiert und moderiert neben regionalen Energieeffizienz-Netzwerken für Industrieunternehmen auch Branchen- Netzwerke, wie zum Beispiel für Wasserversorger und Stromnetzbetreiber. Ein Netzwerk für Abwasserentsorger befindet sich gerade im Aufbau. Für Unternehmen, die nicht im direkten Wettbewerb stehen, ist ein Branchen-Netzwerk besonders attraktiv, weil man sich offen über spezielle Produktions- und Abwicklungsprozesse austauschen kann.

„Sofort beim ersten Netzwerktreffen steigen die Teilnehmer auf operativer Prozessebene ein und die Themen für die gemeinsame Netzwerkarbeit werden schnell gefunden“ weiß Moritz Becker, Consultant bei Arcanum Energy und bietet Einblick in seine Erfahrungen als Moderator. „Besonders spannend ist das Thema Kennzahlenbildung, eine wesentliche Voraussetzung, um den Erfolg von Effizienzmaßnahmen abbilden zu können. Innerhalb einer Branche können identische Kennzahlen erarbeitet werden. Hierdurch bietet sich für alle Netzwerkteilnehmer die Möglichkeit, einen unverbindlichen Benchmark zu bilden und sich zu vergleichen. Das dient einer besseren Orientierung und steigert natürlich den eigenen Ehrgeiz“. 

Oftmals wird ein Branchen-Netzwerk nicht von ein und demselben Energieberater über die gesamte Laufzeit begleitet. Vielmehr werden Spezialisten zu einzelnen Themen hinzugezogen. Diese Fachberater kommen aus Forschung und Wissenschaft oder entsprechend ausgerichteten Instituten. „Für manche Fragestellungen ist es gar nicht so einfach, den passenden Berater zu finden. Auch hier hilft der Erfahrungsaustausch in einem Netzwerk“ weiß Becker.

Im Rahmen der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke wurden von den teilnehmenden Wirtschaftsverbänden einige Branchen-Netzwerke erfolgreich auf den Weg gebracht, wie z. B. das Energie-Effizienz-Netzwerk-Verkehr BBS effizient oder das Branchennetzwerk Mineralölraffinerien.  „Das sollte weitere Verbände und Organisationen motivieren, für ihre Mitglieder Energieeffizienz-Netzwerke zu organisieren“ appelliert Schürmann und räumt ein „Auch wenn in der aktuellen Situation andere Themen wichtiger sind, sollte man sich heute schon darauf vorbereiten, dass Energieeffizienz und Klimaschutz bald wieder auf der Agenda nach oben rücken werden.“


Ihr Ansprechpartner: Bereich Marketing & Kommunikation

T 02303 96 720 70, E kommunikation@arcanum-energy-solutions.de

Top Produkte / Serviceleistungen